3,2 km² Bildung

´KRAFT DER WORTE´ UND EINE LESUNG MIT DANIEL HÖRA

´KRAFT DER WORTE´ UND EINE LESUNG MIT DANIEL HÖRA

´KRAFT DER WORTE´ UND EINE LESUNG MIT DANIEL HÖRA

Ein Projekt der Schulsozialarbeit am Campus Hannah Höch (Beginn 2017)

Um die Begeisterung und Unterstützung für literarische Werke zu fördern, hat der Lokale Bildungsverbund ein Repertoire an ausgewählten Büchern eingekauft, welche vorerst der Schulstation des Campus Hannah Höch zur Verfügung gestellt wurden. Für die kognitive Förderung, sowie die Sprachförderung und die allgemein Lernförderung wurden unter anderem auch Tastspiele, Ratespiele und Knobelspiele in die Ausstattung der Schulstation mit aufgenommen. Darüber hinaus wurden einzelne Lektüren in besonderer zweisprachige Ausgabe angeschafft, in welchen eine Seite auf Deutsch und eine eine Seite beispielsweise auf arabisch, farsi, polnisch oder türkisch geschrieben sind.

Schülerinnen und Schüler des Campus haben sich seit Januar 2018 im Rahmen regelmäßiger, wöchentlicher Treffen, begleitet und initiiert mit Frau Rhein über die Bücher und Gedichte ausgetauscht und sich unter anderem eine Lesung gewünscht. Daraufhin wurde im November 2018 eine Lesung mit Daniel Höra geplant und umgesetzt. Es ging um das Thema Cyber Mobbing. Schülerinnen und Schüler führten durch das Programm, eingangs wurden Gedichte vorgelesen und ein Klavierstück vorgespielt. Daniel Höra las aus seinem Buch: Auf dich abgesehen. Die Veranstaltung wurde über Jugendarbeit an Schule durchgeführt und von der Gesobau und dem Lokalen Bildungsverbund Märkisches Viertel unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler die eingangs Gedichte vorgetragen haben und die Lesung moderierten.
Daniel Höra während der Lesung. © Daniel Höra